Aktienfonds - Grundlagen, Hintergrundwissen und weiterführende Tipps.

Aktienfonds legen ihr investiertes Geld in ein mehr oder weniger breites Portfolio an nationalen oder internationalen Aktien an. Es gibt eine mehr als 10.000 Aktienfonds in Deutschland zu kaufen – es gibt praktisch Aktienfonds für jeden Wirtschaftszweig. Mal wird das Geld in wenige Dutzend Aktien gestreut, mal in mehrere 100 Aktien.

Der Aktienfonds legt dabei in seinen Statuten fest, in welche Vermögenswerte er investieren darf, wie hoch der maximale Bargeldbestand ist, welche Regionen oder Wirtschaftsbereiche er berücksichtigt usw. Meist erkennt man schon am Namen den Anlageschwerpunkt.

Aktienfonds können aufgrund ihrer breiten Streuung das Risiko der Aktienanlage streuen. Nachteil ist, dass die Fondsverwaltung einen Teil des investierten Kapitals als Lohn einbehält und natürlich Top-Performer durch das Gesamtportfolio nur zu einem Teil der Rendite des Fonds ausmachen. So sollte ein Aktienfonds weniger stark als die Aktienmärkte schwanken, in aller Regel werden aber die Bewegungen der Indixes mitgemacht.

So kann man folgende Grundsätze für Aktienfonds aufstellen:

  • Ihr Anlagehorizont sollte mindestens 10, besser 20 Jahre betragen
  • Steigen Sie möglichst nicht in einer Boomphase ein
  • Für ihr Basisinvestment wählen Sie lieber keine Spezialfonds, sondern breit anlegende Fonds
  • Nähert sich ihr Ausstiegstermin (bis zu 5 Jahre vorher), schauen Sie auf die Börsenlage. Ist gerade eine Boomphase gegeben und sie haben eine stattliche Rendite erzielt, sollten Sie jetzt schon aussteigen und die restliche Anlagezeit auf Festverzinsliches setzen. Befinden wir uns in einer Baisse, warten Sie noch ein paar Jahre.


Breiter anlegende Fonds sind also zum Start zu bevorzugen. Bei der Wahl ob national oder international sollte man wissen, dass im zweiten Fall der Fondsmanager leichter Verluste in einem Land durch Gewinne in einem anderen Land ersetzen kann.

Tipp: Jede Fondsgesellschaft hat einen Starfonds. Dieser wird ist sozusagen deren Aushängeschild. Es kann ratsam sein, verstärkt diese Fonds in Erwägung zu ziehen, da dort tendenziell die besten Leute der Fondsgesellschaft eingesetzt werden.

Fonds kaufen

Fonds können Sie über ihre Hausbank oder einen der zahlreichen Internetanbieter kaufen. Letztere bieten zwar in der Regel weniger bis keine Beratung an, dafür spart man sich dort oft einen Teil bis alle Ausgabeaufschläge.

Wahlweise kann eine einmalige Einzahlung mit einer monatlichen Sparrate beliebig kombiniert werden. Monatliche Sparrate oder Einmaleinzahlungen können auch bei 0 belassen werden.

Bitte Ihre Daten eingeben
?!
 Einmalanlage am Anfang
 €
?!
 Monatlicher Sparbetrag

?!
 Angenommene Wertsteigerung pro Jahr
%
?!
 Laufzeit in Jahren
Jahre
 
 
Ergebnisse
Gesamtbetrag am Ende 0,00 €
Das Ergebnis setzt sich zusammen aus:
Die Einmalanlage am Anfang wurde zu 0,00 €
Gesamteinzahlung der monatlichen Sparrate 0,00 €
Diese monatliche Sparsumme wurde zu 0,00 €
Alle Angaben ohne Gewähr! Die Berechnungen können von denen der Banken abweichen.

Möchten Sie diesen Rechner für ihre eigene Website? Ganz kostenlos? Gerne! Hier geht es zu den Infos.