auge blau weiss 800

Mit dem Abschluss der Abiturprüfungen geht für viele Schüler eine lange und aufregende Zeit in der Schule zu Ende. Was natürlich nicht fehlen darf, damit man sich immer an die Zeit in der Schule zurück erinnern kann, auch wenn es nicht für jeden die schönste Zeit war, ist die Abizeitung.

Damit auch der Abschluss lange in Erinnerung bleibt und die Abizeitung ganz besonders wird, sollte diese professionell gedrukt werden. Erste Anlaufstelle ist meist der Druker vor Ort. Auch online lässt sich eine Abizeitung günstig drucken. Bei solchen Anbietern gibt es viele Möglichkeiten eine interessante Abizeitung zu gestalten. Für die meisten beginnt nämlich nach dem Abitur auch eine aufregende neue Zeit. Studium, Auslandsaufenthalt oder Ausbildung und das erste Mal von zu Haus und den Eltern weg.

Neben der Abizeitung, die als Erinnerungsstück gilt, gibt es viele Bräuche, die zum Abitur jedes Jahr von den Absolventen gerne gemacht werden und sich immer wiederholen. Auf diese Zeit freuen sich die Abiturienten besonders. Viel Freizeit, viel Spaß und alles wird mit den Mitschülern ein letztes Mal gemeinsam organsiert. Zu den Bäuchen gehören Abi-Motto und T-Shirt, der Abiball, sowie die Abistreiche als auch die Abizeitung.

Die Abizeitung ist eine Art Jahrbuch, welches jeder Schüler nach dem Abitur erhält. Die Abiturienten bestimmen ein Team, die sich darum kümmert, wie es gestaltet wird, was alles reinkommt, wie zum Beispiel Bilder von den Leistungskursen, Fotocollagen von den diversen Fahrten, die man während die Abizeit zusammen gemacht hat. Darüber hinaus gestaltet jeder auch seine eigene Seite, auf der er sich frei „austoben“ kann. Die meisten machen so eine Art Steckbrief mit Namen und so weiter. Für Jahrgangstreffen besonders hilfreich ist die Angabe eine E-Mail Adresse. Aber viele gestalten es auch sehr humorvoll mit Schüler-Lehrer Zitaten, witzigen Anekdoten aus dem Unterricht. Besonders beliebt sind ebenfalls Rankings mit erstem Platz, zweitem Platz und drittem Platz für „Disziplinen“ wie zum Beispiel Beauty-Queen, Zuspätkommer oder Sportass.

Beim Abiball geht es darum das bestandene Abitur zu feiern, mit der Familie in einem festlichen Raum, z.B. einem Saal in einem Hotel. Meist werden hier noch Geschenke für die Lehrer übergeben, die die Abiturienten begleitet haben. Es werden Reden gehalten von den Klassensprechern und evtl. Schülersprechern und oftmals halten die Lehrer noch einmal eine kleine Rede, in denen Sie zu jedem Schüler aus Ihrer Klasse noch einmal etwas sagen, während dieses dann auf die kleine aufgebaute Bühne laufen und das Zeugnis übergeben bekommen. Darüber hinaus gibt es dort meist ein großes Buffet und genug zu trinken, so dass es ein schöner Abschlussball für alle wird.