fenster brille sonne aj 564

Auf Grund des technischen Fortschritts und den sich veränderten Bedürfnissen der Konsumenten unterliegen Produkte einem ständigen Wandel. Davon sind natürlich Fenster und Türen nicht ausgenommen.

 
 

Grund genug die zukünftigen Entwicklungen etwas genauer zu betrachten und einen kurzen Überblick zu geben. Viele interessante Informationen haben wir der Website polnischefenster24 entnommen.

Mehr als nur Wärmeisolierung

In der Vergangenheit wurden Fenster hauptsächlich unter einem Nutzenaspekt betrachtet. Sie bieten die Möglichkeit Luft und Licht in eine Immobilie zu lassen und zugleich einen Wärmeverlust verhindern. Diese Zeiten sind lange vorbei.

Verbraucher legen mittlerweile einen großen Wert auf Art, Aussehen und spezielle Funktionen der Fenster. So sollen sie zusätzlich zu den Grundfunktionen die Ausbreitung von Bränden verhindern und einen Schutz vor Sonne und Insekten bieten. In der Regel wird eine zwei - oder dreifach Verglasung und ein möglichst gutes Preis - Leistungsverhältnis gewünscht. Es steht eine große Menge an äußeren Erscheinungsbildern und Materialien zur Auswahl.

fenster mann blick auf stadt 7 564

Großflächige Fenster stehen hoch im Kurs

Seit einigen Jahren stehen vor allem größere Fensterflächen bei den Kunden hoch im Kurs. Ein Hauptgrund dafür ist, dass moderne Fenster die Wärme so gut isolieren können, dass man selbst bei großen Fenstern kaum mit Wärmeverlusten zu rechnen hat.

Mit Hilfe von modernen Fertigungstechniken lassen sich Fachgläser mittlerweile sehr gut verarbeiten, um daraus größere zusammenhängende Fensterflächen zu erzeugen. Sprossen in den Fenstern sind heutzutage nicht mehr notwendig, um eine ausreichende Stabilität zu erzeugen.

Aktuell verwendet man sie in der Regel nur noch aus ästhetischen Gründen. Bei den Sprossen nutzt man oft nur von außen aufgesetzte Kunststoff -, Holz - oder Aluminiumleisten. Gerade für denkmalgeschützte Häuser können diese Fenster sinnvoll sein, da sie zur Erhaltung einen klassischen Stadtbilds beitragen, ohne zugleich auf den Komfort neuer Fenster zu verzichten.

Durch große Fenster fühlen sich die Bewohner einer Immobilie verstärkt mit der Natur verbunden und sind trotzdem vor den Gezeiten geschützt. Weiterhin erfreuen sich Wintergärten und nachträgliche Balkonverglasungen einer hohen Nachfrage.

Bodentiefe Fenster in Neubauten oder Sanierungen sind ein weiterer Trend bei der Wahl der Fenster. Ihr Vorteil besteht darin, dass ein Fenster die größtmögliche Lichtausbeute bietet, ohne die Breite des Fensters vergrößern zu müssen.

In vielen nur schlecht oder unzureichend gedämmten Altbauten, klagen die Bewohner über die Entstehung von Schimmel. Die modernen Möglichkeiten zur automatischen Lüftung über die Fenster könnten zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Jedoch ist dabei ein automatisiertes Gesamtlüftungskonzept mit Wärmerückgewinnung grundsätzlich vorzuziehen.