Mann mit TelefonBonn, 6. November 2015: Das Gesamtgeschäft des größten deutschen Telekommunikationsunternehmens befindet sich nach wie vor auf Wachstumskurs. Gestern gab der lila Riese seine Zahlen in Bonn bekannt. Vor allem in den USA werden hervorragende Kundenzuwächse erzielt. Auf dem heimischen Markt sehen die Zahlen nicht ganz so rosig aus.

Über zwei Millionen neue Mobilkunden

Die USA sind nach wie vor das Erfolgsland für die Telekom. T-Mobile US konnte 2,31 Neukunden unter Vertrag nehmen. Damit steigt die Kundenzahl in den USA auf über 61 Millionen.

Wachstumsschwäche im Heimatmarkt

In Europa läuft es für die Telekom nicht ganz so gut. Europaweit verbucht das Unternehmen im letzten Quartal einen Verlust von 108.000 Kunden. Damit verbleiben noch 55,7 Millionen Mobilfunkkunden auf dem europäischen Kontinent.

Erfreulicher sieht es in Deutschland aus. Hier konnte die Telekom trotz harter Preiskonkurrenz wie z.B. von www.discotel.de 427.000 neue Mobilfunkkunden von sich überzeugen. Damit stehen fast 40 Millionen aktive SIM-Karten in den Büchern des Mobilfunkriesen.

Auch in unserem Telefonverzeichnis für Deutschland taucht die Telekom immer öfter auf den oberen Rängen auf.

Telefonzelle Dach

 
 

Umsatz und Gewinn zeigen nach Norden

Stolze 17,1 Milliarden Euro hat die Telekom das vergangene Quartal umgesetzt. Dies sind knapp zehn Prozent über dem Vorjahresquartal. Der Auslandsanteil liegt bei 63,6 Prozent. Der Gewinn stieg auf 809 Millionen Euro.

Laut Telekom liegt der Wachstumserfolg vor allem in den Investitionen der letzten Jahre begründet.